Dunkel war's, der Mond schien helle...

Die dusteren Seiten von Tempelhof

Dunkel war’s, der Mond schien helle ...Die dusteren Seiten von Tempelhof. Foto: Michael Wartmann, 2012
Dunkel war’s, der Mond schien helle ...Die dusteren Seiten von Tempelhof. Foto: Michael Wartmann, 2012

Begleitet von zahlreichen Strophen des klassischen deutschen Unsinnsgedichtes geht es bei dieser abendlichen Führung um die unheimlichen Geschichten des alten Tempelhof. Mit schaurigen Erzählungen und mit Gänsehaut tauchen die Teilnehmenden ein in die dunklen Abgründe hinter den sonst so schmucken Fassaden und freundlichen Orten.

 

Bitte Taschenlampen mitbringen!

 

 

Dunkelführung mit Marion Feise

Die Teilnahme ist begrenzt, bitte hier anmelden.

Ort: Der Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekanntgegeben.

Zurück