Mauerspaziergang in Lichtenrade

Von der Groß-Ziethener Straße bis zur Dresdner Bahn

Skluptur von Kerstin Becker, 2009; Foto: Heike Stange

Wir begeben uns auf Spurensuche nach historischen Markierungen zur Geschichte der Berliner Mauer in Lichtenrade. Auf unserer Route treffen wir auf unterschiedlichste Geschichten, Perspektiven und Formate – etwa auf gescheiterte Fluchterlebnisse von Ost- nach West-Berlin. Auf dem Weg entlang des Mauerverlaufs werfen wir u.a. auch einen Blick auf die 2009 entstandene Skulptur von Kerstin Becker, die an die Maueröffnung am 9. November 1989 erinnert.

Der Spaziergang begleitet die Ausstellung »Unter Beobachtung. Fotografien der Stasi aus Tempelhof« im Tempelhof Museum

Die Teilnahme ist begrenzt, bitte hier anmelden.

Ort: Der Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekanntgegeben.

Ein weiterer Termin findet am Sonntag, 19.6.2022 statt

Zurück