Neue Stolperstein-Verlegung im Bezirk

Am Samstag, 27. November werden zwei Stolpersteine für die Widerstandkämpfer_innen Erla und Erwin Schulz in der Burgemeisterstraße 73 durch unsere bezirkliche Koordinationstelle verlegt. Gäste sind zur Verlegung unter den aktuellen Regeln herzlich willkommen.

Zusammen waren die Geschwister im Arbeitersportverein Fichte gegen die Nationalsozialisten aktiv. Erwin wurde 1935 verhaftet und wegen Hochverrat zu einer mehrjährigen Haftstrafe in den Emslandlagern verurteilt. Seine Schwester Erla unterstützte ihn in dieser Zeit. Beide überlebten die NS-Zeit und konnten später davon berichten. Die Stolpersteine erinnern nun künftig vor ihrem Elternhaus an ihr Schicksal.

Ort: Burgemeisterstraße 73, 12103 Berlin (Tempelhof)

Zurück