Die düsteren Seiten von Tempelhof

Dunkelführung mit Marion Feise

»Dies Leben ist ein Kürbis, die Schal ist Fleisch und Knochen.«
Daniel Caspar von Hohenstein (1635–1683)

Schaurige Gedichte aus der morbiden Epoche der Romantik begleiten die abendliche Führung durch unheimliche Geschichten des alten Tempelhof. Mit gruseligen Erzählungen und mit Gänsehaut tauchen die Teilnehmer_innen in die dunklen Abgründe hinter den sonst so schmucken Fassaden und freundlichen Orten.

Bitte Taschenlampen mitbringen!

Die Teilnahme ist begrenzt, bitte hier anmelden.

 

Ort: Der Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekanntgegeben.

Zurück