Stationen queeren Lebens im Schöneberger Norden

Führung mit Sibylle Nägele und Joy Markert

Die Führung folgt ausgewählten Stationen des stadtge­schichtlichen Projekts »Historische Orte sichtbar machen« und zeichnet die lange Tradition nach, die das diverse Leben im Schöneberger Norden hat: Kampf für Bürgerrechte, gegen Kriminalisierung und Diskriminierung, für das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben und Orte der Emanzipation wie das Hofgebäude der Kulmer Straße, ein ehemaliges Ballhaus an der Bülowstraße sowie soziale und künstlerische Orte der Frauenbewegung in der Potsdamer Straße.

Die Teilnahme ist begrenzt, bitte hier anmelden.

Ort: Der Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekanntgegeben.

Zurück