Schokoladenführung

Leider bereits ausgebucht!

In Tempelhof wird seit Jahrzehnten Schokolade produziert, in der kleinen Manufaktur im Hinterhof ebenso wie in großen Firmen. Nach Kriegsende war sie als heiße Ware sehr begehrt. Schokolade ist ein internationales Produkt – und wird vor allem dort verzehrt, wo ihr Rohstoff nicht vorkommt. Und sie hat ihre regionalen Eigenheiten: Was ist an »Russischem Konfekt« wirklich russisch? Warum schmeckt amerikanische Schokolade so über-trieben süß?

Die Führung mit Marion Feise klärt anhand der Ausstellung im Tempelhof Museum auf und lädt ein, die nationalen Geschmackskomponenten von Schokolade selbst zu verkosten.

Diese  Veranstaltung ist leider bereits ausgebucht! (die Teilnehmerzahl war beschränkt)


Im Rahmen der Veranstaltungsreihe CrossKultur 2019

Ort: Tempelhof Museum, Alt-Mariendorf 43, 12107 Berlin

Zurück