Vom Columbia-Haus zum Schulenburgring

Führung mit Joachim Dillinger

Im Columbia-Haus beim Flughafen Tempelhof befand sich ein frühes KZ, in dem tausende Gegner des Nationalsozialismus gefangen gehalten und gefoltert wurden. Im Haus Schulenburgring 2 wurde die Berliner Kapitulation unterzeichnet. In diesem Haus wohnte auch eine jüdische Familie, von der drei Mitglieder 1943 deportiert und ermordet wurden.
Der Rundweg führt vom Mahnmal für die Opfer des KZ am Columbiadamm zur ehemaligen Synagoge in der Mussehlstraße und zum Haus der Berliner Kapitulation.

Informationen zur Geschichte des Hauses finden Sie auch unter: www.schulenburgring2.de.

Ort: Treffpunkt: Luftbrückendenkmal am Platz der Luftbrücke

Zurück