»Ich will in das Grenzenlose ...« Exkursion und Lesung zum 150. Geburtstag von Else Lasker-Schüler

Stadtrundfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln mit Claudia von Gélieu / FRAUENTOUREN

Die Dichterin war der Mittelpunkt der Berliner Bohème im Kaiserreich. Sie hatte mit allen bürgerlichen Konventionen gebrochen, Ehemann, Kind und Heim verlassen. Sie lebte auf der Straße, wohnte in Hotels und dichtete im Café. Sie verknüpfte verschiedene Kulturen, männlich und weiblich, Poesie und Realität und sprengte damit die engen Grenzen der Frauenrolle. Gezeigt werden Wohnorte, Cafés und Treffpunkte der Bohème, eine Gedenktafel und ein Straßenschild, die an sie erinnern. Aus ihren Gedichten wird zitiert.

AB-Tageskarte erforderlich I Dauer: 3 Stunden - kostenlos

Ort: Treffpunkt: S-Bahnhof Bellevue, Ausgang Bartningallee. Ende: Else-Lasker-Schüler-Straße am Nollendorfplatz

Zurück