Filmabend: Anders als die Andern

Ein Film von Richard Oswald, D 1919

Der Violinvirtuose Paul Körner wird wegen seiner Homosexualität erpresst. Als er sich weigert, immer mehr Geld an den Erpresser zu zahlen, zeigt dieser ihn wegen Verstoßes gegen den §175 an. In dem folgenden Gerichts-verfahren hält der Sexualforscher Magnus Hirschfeld (der sich selbst spielt) eine flammende Rede für Akzeptanz und Toleranz, dennoch zerbricht Körner an den gesellschaftlichen Vorurteilen.

Der Film behandelte als erster offen männliche Homosexualität. Er entstand in der kurzen Zeitspanne ohne Filmzensur, da diese mit der Novemberrevolution abgeschafft und ein Jahr nach seiner Premiere im Mai 1919 wieder eingeführt wurde. In jahrzehntelanger Arbeit wurde der verstümmelte Film rekonstruiert und legt Zeugnis ab von den frühen Kämpfen für Emanzipation und Gleichberechtigung.

Ein Filmabend des Jugend Museums / Schöneberg Museums im Rahmen von diversCITY
Der Eintritt ist kostenlos.

Ort: Kinosaal Rathaus Schöneberg, John-F-Kennedy-Platz, 10825 Berlin

Zurück