Lesung: Diesseits und Jenseits der Hauptstraße

Katharina Hacker ist geborene Frankfurterin und studierte in Freiburg und Jerusalem. Seit einiger Zeit wohnt sie in Schöneberg. Im Schöneberg Museum liest sie unter anderem aus ihrem Beitrag „Diesseits und Jenseits der Hauptstraße“ aus dem Buch „Berlin – Eine literarische Einladung“.

Ihr Blick fällt auf das Leben zwischen Akazienkiez und Roter Insel, auf seine bewegte Geschichte und seinen heutigen Charme. „Man kann nicht über Berlin schreiben, ohne an Mieterhöhung und Gentrifizierung zu denken. Und doch geht es nicht darum, sondern um etwas, das viel schwerer greifbar ist und einen Eigensinn berührt, eine Hartnäckigkeit, einen hartnäckigen Wunsch.“

Eine Veranstaltung der Museen Tempelhof-Schöneberg im Rahmen von CrossKultur 2018

 

Ort: Schöneberg Museum

Zurück