Eröffnung: die Insel Tour

Die »Schöneberger Insel« ist ein lebendiges Viertel mit eindrucksvoller Architektur und wechselvoller Geschichte. Ab Oktober lädt nun ein neues historisches Informationssystem zu individuellen Entdeckungstouren ein - die INSEL TOUR.

19 Stationen führen in einem historischen Rundgang quer durch den Kiez. Jede Station fokussiert auf ein besonderes Bauwerk oder ein spezifisches Thema. Dabei wird der infrastrukturelle Wandel des Areals ebenso in den Blick genommen wie einzelne Ereignisse oder Menschen. In der Zusammenschau ergibt sich das Porträt eines vielfältigen Kiezes, der bis heute durch seine stadträumliche Insellage zwischen den Gleisen geprägt ist.

Die Tour konzentriert sich auf das Gebiet zwischen der Kolonnenstraße im Norden, dem Gasometer am süd-westlichen Ende und dem Industriegelände an der Wilhelm-Kabus-Straße. Hier lassen sich stadtplanerische und industriegeschichtliche Entwicklungslinien exemplarisch aufzeigen – von den Aktivitäten der Terraingesellschaften und der Englischen Gasanstalt über die militärische und gewerbliche Nutzung bis zur Verkehrsplanung für die »autogerechte« Stadt. Die Zeitachse reicht vom Bau der ersten Preußischen Eisenbahnlinie 1838 bis zu den aktuellen Planungen, die zur Aufwertung des Areals zwischen den Gleisen beitragen. Auch die politische Geschichte und die Sozial- und Kulturgeschichte des 20. Jahrhunderts spiegeln sich auf der Schöneberger Insel wieder, verbunden mit Namen wie Annedore und Julius Leber, Hans Baluschek, Alfred Lion, Marlene Dietrich.

Die INSEL TOUR ist ein Projekt des Bezirksamts Tempelhof-Schöneberg, Abteilung Bildung, Kultur und Soziales, Fachbereich Kunst, Kultur, Museen, in Kooperation mit der Abteilung Stadtentwicklung und Bauen, Stadtentwicklungsamt, Fachbereich Stadtplanung

Gefördert durch die Bundesrepublik Deutschland und das Land Berlin im Rahmen des Programms »Zukunftsinitiative Stadtteil« Teilprogramm »Stadtumbau«

PROGRAMM der Eröffnung:

Begrüßung: Jörn Oltmann, Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung und Bauen
Hendrik Hübscher, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Es sprechen: Jutta Kaddatz, Bezirksstadträtin für Bildung, Kultur und Soziales
Johanna Muschelknautz, Kuratorin | ZERA berlin
Moderation: Dr. Irene von Götz, Leiterin des Fachbereichs Kunst, Kultur, Museen
Musikalische Begleitung: Gerd Schäfer Gitarre und Lutz Fußangel Saxophon, Leo Kestenberg Musikschule

Ort: Treffpunkt: Weinverein Rote Insel; Leuthener Straße 5, 10829 Berlin

Zurück