Geschichtssommer: Mythos Germania

Historischer Spaziergang rund um den Schwerbelastungskörper

Drei Veranstaltungen im Geschichtssommer am Informationsort Schwerbelastungs-körper beschäftigen sich mit der national-sozialistischen Stadtplanung und den Verbrechen, die in dessen Kontext begangen wurden.

Für die Umgestaltung der Reichshauptstadt Berlin waren Abrisse und Neubauten bisher unbekannten Ausmaßes geplant. Der Schwer-belastungskörper sollte die Tragfähigkeit des Bodens testen. Er ist somit nicht nur ein einmaliges Bauwerk, sondern zudem eines der wenigen noch heute sichtbaren Relikte dieser Planungen. Auf unserem Stadtspaziergang betten wir die monumentale Dimensionen der Planungen in ihren stadtgeschichtlichen Kontext ein und thematisieren die Zwangsarbeit ebenso wie die Deportation Berliner Juden.

Treffpunkt und Beginn der Führung ist vor dem S-Bahnhof Südkreuz, Ausgang General-Pape-Straße.

Zurück