Galerie im Tempelhof Museum

Galerie im Tempelhof Museum mit Ausstellung Umrisse von Motitz Haase, Foto Amélie Losier
"Umrisse" von Moritze Haase, Foto: Amélie Losier

Die kommunale Galerie im Hochparterre des Tempelhof Museums steht als nicht-kommerzieller Raum der Vermittlung zeitgenössischer Kunst für Weltoffenheit, Experiment und künstlerische Entdeckungen auf hohem Niveau. Lokal-urbaner Bezug und interkultureller Austausch verbinden sich unter Einbezug globaler Zusammenhänge. Zu sehen ist ein vielseitiges Programm.

Mehr Information auf der Internetseite des Haus am Kleistpark / Kommunale Galerien Tempelhof-Schöneberg.

 

 

Moritz Haase nähert sich mit seinen fotografischen Arbeiten der Vergangenheit. Der eigenen, wie auch der menschlichen im Allgemeinen. Er stellt sich seiner Herkunft und dringt so von der eigenen Kindheit, seinen Eltern und Großeltern immer weiter in der Zeit vor. Seine Suche ist nicht gerichtet. Sie zieht den Künstler von einem thematischen Komplex zum nächsten. Das Offenlegen zeitlicher Schichtungen wird dabei zur eigentlichen Arbeit, Fotografien und Scans zu Suchinstrumenten. Über den Blick in die Vergangenheit analysiert und reflektiert Haase letztlich die eigene Gegenwart.

Kuratiert von Julia Kochanek, wissenschaftliche Volontärin des Haus am Kleistpark